aufm Teich

Author Archives: Kalle

… von Modells, Mode, Mandy, Magie, Morden und Urlaub machen ….

Posted on

… klingt sicherlich ganz schön inhaltsreich und vielversprechend, die Überschrift unseres heutigen Newsletters , oder ? Ja, soll sie auch, denn es gibt – nach so langer zeit – doch einiges zu berichten, von der „Crew von auf’m Teich“ … Immerhin halten Sie uns ja (glücklicher und dankenswerter Weise) richtig gut auf Trab – und darüber freuen wir uns so sehr, dass wir Sie gerne an dem teilhaben lassen wollen, was uns neben unserer Hauptbeschäftigung – Ihnen Freude zu bereiten – noch so beschäftigt:

Falls es Ihnen nicht aufgefallen sein sollte (was uns natürlich sehr ehren würde) waren auch unsere Chefs zwischenzeitlich im Urlaub und sind nun seit ein paar Tagen erholt und – zumindest Chefin – gebräunt zurück in der Heimat. Wer sie kennt und/oder unsere Sommerdeko aufmerksam angeschaut hat, ahnt, wo sie (mal wieder) waren …. Jetzt ist erst einmal Reik im Urlaub: wird aber durch Marzena, Olli und Chef gut vertreten.

Mandy ist wieder da !

Nachdem uns Vivian, die jetzt die Hotelfachschule besuchen möchte, verlassen hat, ist  (endlich) wieder Mandy bei uns, die sicherlich nicht nur wir, sondern auch viele von Ihnen laaaange zeit entbehren mussten: wir denken (hoffen, wissen ….) aber auch, dass sich auch Mandy zwischenzeitlich gerne auch mal eine „Auszeit“ von Kind, (Mann) und Haus gönnt, um sich ihrem alten/neuen Aufgabengebiet „auf’m Teich“, uns und Ihnen widmen zu können. Wir alle sind jedenfalls froh, dass sie wieder da ist !

Karina, Lianna, Mandy (von links)

Treu geblieben sind wir uns auch in Sachen MODE: nach nun doch schon einiger Zeit waren mal wieder ein paar neue Blusen/Hemden fällig, die in unserer Crew das einheitliche, typische „Teich-Outfit“ verleihen. Nicht ganz so leicht, wie wir von Chefin erfahren haben, denn Stoffqualität, Größen, Logoaufbringung und Pflegeeigenschaften und Tragekomfort müssen gewährleistet sein. Aber (sehen Sie selbst) wir denken, es hat sich gelohnt und unsere Mädels haben sich sogar „ein Foto verdient“.

Julia mit Desserts

Auch kulinarisch sind wir zwischenzeitlich „sommerlich“ geprägt; zumindest an den Tagen, die wir bisher „Sommer“ nennen konnten: neben den „sommerlich-neuen“ Getränkevarianten mit Rhabarber (Schorle und Sommer-Aperitif „PINK RHUBY“ sind unsere knackigen Pflücksalate (allen voran natürlich mit dem herrlich gebräunten Ziegenkäse mit Feigensenf) auch weiterhin der Renner auf dem Sonnendeck und haben uns – in Verbindung mit den Frischfischangeboten und unseren (fast schon legendären) DESSERTS – den einen oder anderen neuen 5-Sterne-Google-Eintrag beschert: DANKE dafür !!

Pfifferlinge mit Dorschrücken

Jetzt ist aber erst einmal die Saison der PFIFFERLINGE, die Sie z.B. in Verbindung mit frischen Seesaibling und Vanillespitzkohl unter der Kartoffelkruste genießen können. Klar, dass wir nur ausgesucht kleine Exemplare verwenden, wovon es aber leider noch nicht all zu viele gibt. Daher sind Reservierungen nach wie vor empfehlenswert (…)

Reservieren sollten Sie im Übrigen Ihre Plätze auch schon rechtzeitig, wenn es um unsere nächsten Themenabende geht: am 07. Oktober haben wir wieder Kevin bei uns, der uns und Ihnen beim MAGIC DINNER sicherlich wieder einen magischen Abend bereiten wird. Und am 25. November suchen wir während des KRIMI DINNERS wieder gemeinsam nach dem Mörder.

So, nun wird es aber erst einmal wieder Zeit, sich um Sie zu kümmern: es ist (heute zumindest) Sommer und wer weiß, vielleicht warten Sie ja bereits vor der Tür ?

Denn (Sie wissen ja)

WIR FREUEN UNS AUF SIE – Ihre Crew (nun wieder auf dem Weg zur besten der nördlichen Halbkugel)

 

… Verdammt lang her …

Posted on

… dieser Kultsong der bekannten Band BAP fällt uns spontan ein, wenn wir an unseren letzten Newsletter zurückblicken … Leider sind wir mit der technischen Klärung unserer Internetprobleme noch nicht viel weiter gekommen und leider gab es zwischenzeitlich auch in der Familie unserer Chefs einen Trauerfall, der uns auch tief betroffen macht.

Aber: es geht weiter und der Frühling steht vor der Tür, bzw vor unserem Sonnendeck, das an einigen wenigen Tagen (und davon auch eher nur ein paar Stunden) bereits sehr einladend wirkte. Die ersten Vorbereitungen für die anstehende Sommersaison laufen auch schon bereits, doch bevor wir  Ihnen von den neuen Gerichten unserer diesjährigen Sommerkarte berichten, wollen wir Ihnen die Augenblick der Freude zum Ende des letzten Jahres nicht verschweigen:

Bislang haben wir uns in unseren Aktionen „Gutes Essen-Gutes Trinken-Gutes Tun ….“ (Sie erinnern sich ??!!) immer an Kinder gewandt, denen wir Ihre/unsere Spenden haben zukommen lassen. Anders im letzten Jahr, als wir – bepackt mit vielen großen und kleinen Paketen – kurz vor Weihnachten das Seniorenheim an der Nordstrasse besuchten. Die Freude war nicht nur bei den Bewohnern, sondern auch bei Schwestern und bei uns (!!) riesengroß; man vergisst einfach viel zu schnell, wie sehr doch auch alte Menschen in Vergessenheit geraten …

Jetzt aber widmen wir uns voll und ganz dem bevorstehenden Osterfest, der einen oder anderen Jugendweihe/Konfirmation sowie der bevorstehenden Saison – wenn Sie also gespannt sind, was genau wir in der nächsten zeit mit Ihnen vorhaben – ja: auch der Zauberer aus unserem Magic Dinner ist wieder eingeplant – abonieren Sie am besten diesen Newsletter – oder (noch besser) Sie schauen mal wieder rein bei uns, denn Sie wissen ja :

Wir freuen uns (immer) auf Sie

Ihre Crew von  

… vom Lernen und lernen lassen ….

Posted on

winston_churchill_9Winston Churchill hat einmal gesagt: „Die meisten Menschen sind bereit zu lernen, aber nur die wenigsten, sich belehren zu lassen.“ 

Die Themen und Ereignisse unseres Umfeldes in Verbindung mit den möglichen Entwicklungen aus dem heutigen „Wahlsonntag“ erscheinen uns angebracht, unseren heutigen Newsletter dieser Überschrift zu widmen.

IMG_2033

 

„Einschulung“

Betrachten wir doch zunächst einmal unser direktes Umfeld: obwohl wir schon in der Vergangenheit immer mal darauf hingewiesen haben, dass nun auch wir zum Kreis der Ausbildungsbetriebe der IHK Braunschweig gehören, sind wir Ihnen ja immer noch „den Beweis“ schuldig geblieben:  mit der offiziellen Überreichung der Schultüte durch „Chefin“ haben wir Karina und Evelyn zu unseren ersten Auszubildenden gekürt und spätestens nach der ersten Lehrunterweisung sollte allen klar sein, dass „Chef und Chefin“ ihre Befähigung zu Recht haben und der volkstümlichen Redewendung „wer nichts wird, wird Wirt ….“ mit allen Mitteln entgegenwirken werden. Wir sind sicher, dass nicht nur Karina und Evelyn, sondern auch Reik (der damit sein Debüt als „Ausbildender“ gibt), wir alle und letztlich auch Sie vom zunehmenden Erwerb unserer Fachkenntnisse profitieren werden – auch wenn wir damit wohl so ziemlich die einzigen der Helmstedter Gastronomieszene sein werden (…)

Helmstedter Gastronomieszene

Wir werden ja mit nahezu regelmäßiger Beständigkeit immer mal wieder darüber informiert, wie vielfältig und zahlreich die Helmstedter Gastronomie vor xx Jahren einmal war, wie bedauerlich es für Helmstedts Bewohner sein, dass die Anzahl der gastronomischen Einrichtungen so stark zurück gegangen ist und welchen „Vorteil“ wir davon eigentlich hätten. Nunja: zum einen haben wir ja bereits von „Chef“ immer mal wieder Namen wie „Feldschlösschen Saalbau“, „Conringschänke“, „Gesundbrunnen“ (und viele andere mehr) gehört, zum anderen denken wir aber, dass sich die Zeiten offensichtlich doch geändert haben und die gesetzlichen, als aber auch die persönlichen Anforderungen an Einrichtungen, Betreiber und Personal Heute zumindest anders (wenn vielleicht sogar viel schwieriger) als in der „guten alten Zeit“ sind. Man denke nur einmal an die Veränderungen innerhalb der Berufswelt, der Arbeitszeiten, der Entfernung zwischen Wohn- und Arbeitsort, dem damit in Verbindung stehenden wechselnden Konsumverhalten, der zunehmenden Anzahl der FastFood Restaurants und so weiter und so weiter …. Obwohl es vielleicht paradox klingen mag, aber wir würden uns freuen, wenn die Helmstedter Gastronomie nicht nur quantitativ, sondern auch qualitativ etwas üppiger ausgestaltet wäre, denn das würde sicherlich wieder mehr Leute nach Helmstedt, in unsere Innenstadt und in unsere Restaurants führen, oder ?

… ausgelernt …

Vivian 0816

Vivian 0816

… hat übrigens unser neues Crewmitglied VIVIAN.

Seit etwa einem Monat ist VIVIAN neu bei uns in der Crew und hat – zum ersten Mal nach ihrer Ausbildung in einem großen Hotel in Königslutter – Gelegenheit, ihren „Freischwimmer“ bei uns unter Beweis zu stellen. Wir alle freuen uns, dass sie bei uns ist, wünschen ihr viel Erfolg und versprechen ihr jederzeit die beste Unterstützung: Herzlich willkommen in der CREW.

Magisches Dinner

magic-dinnerDem aufmerksamen Betrachter und Leser unserer Homepage ist es sicherlich nicht entgangen: zu unserem allseitig beliebten „KRIMI Dinner “ (für das nächste am 25. November sind übrigens noch wenige Karten erhältlich), haben wir uns zu einem „zauberhaften Abend“ mit Ihnen entschlossen: nicht, dass wir mit Ihnen ohnehin nicht schon den einen oder anderen „magischen Moment“ genießen durften, nein: wir meinen hier wirklich ein Abend mit Unterstützung eines professionellen Magiers, der Ihnen (und uns …) sicherlich lehren wird, dass es immer mal wieder auch Unbegreifliches gibt … Die ersten Vorgespräche und -Videos lassen auf einen Abend mit vielen Geheimnissen und verblüffenden Erkenntnissen schließen. Karten für das „Magic Dinner“ am 29.10.2016 gibt es allerdings nur im Vorverkauf und nur bei uns. Selbstverständlich lassen sich „Chef“ und unsere Kombüsencrew auch wieder ein tolles Menue dazu einfallen, dessen Geheimnis wir allerdings noch vorher lüften werden …. Reservieren Sie Ihren Eintritt also recht zeitig !!

Reservierungen – kleine Bitte in eigener Sache

Wir freuen uns immer darüber, wenn Sie uns besuchen – noch mehr, wenn Sie uns dies vorher wissen lassen – noch mehr, wenn Sie (z.B. außerhalb unserer Öffnungszeiten) unser online-Reservierungssystem dafür nutzen – am allermeisten freuen wir uns aber, wenn Sie dann auch wirklich kommen !!! Natürlich kann immer mal etwas dazwischenkommen, natürlich kann es tausend und einen Grund dafür geben, dass Sie plötzlich umdisponieren müssen: alles kein Problem. Nur (BITTE !!) lassen Sie uns das dann auch wissen: stellen Sie sich vor, wir müssten Ihnen absagen, weil alle Plätze vorreserviert sind und stellen Sie sich vor, von diesen Plätzen bleiben dann einige leer, weil „vergessen“ worden ist, uns eine Absage zukommen zu lassen: für Sie und für uns ärgerlich, oder ?! Also (bitte „Lernen“: wenn Ihrer Reservierung etwas dazwischenkommt – bitte anrufen oder systemisch stornieren . DANKE)

gebnäckWeihnachtsfeiern

Zu guter Letzt (und weil wir in den Kaufhäusern trotz der sommerlichen Temperaturen schon wieder darauf hingewiesen werden) haben wir Ihnen auf unserer Homepage (unter der Rubrik „aktuelles“) schon einmal unsere Menueangebote zum Jahresende für Firmen- und/oder Privatfeiern hinterlegt.

Auch hier gilt: frühes Reservierungen erspart Ihnen den Stress zum Jahresende !

laozi_190Mit einem Zitat von Laotse verabschieden wir uns und unseren heutigen Ausflug zum Thema „Lernen“: Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück.“

In diesem Sinne: gehen Sie (bitte) wählen und genießen Sie den schönen, später Sommer – vielleicht ja auf dem SONNEDECK einer modernen Helmstedter Gastronomie der guten alten Zeit ….

WIR FREUEN UNS AUF SIE

Ihre (lernfähige) Crew vom Visitenkarte-Aufm-Teich-rgb

 

 

 

… von Baustellen und anderen Herausforderungen …

Posted on

… haben wir in unserem heutigen Newsletter jede Mange zu berichten: immerhin haben diese in besonderem Maße dazu beigetragen, dass Sie so lange auf die (hoffentlich bereits lieb gewonnenen) Zeilen von uns warten mussten. Um es aber vorweg zu nehmen: es ist alles gut „auf’m Teich“ , wir freuen uns über die viele Arbeit und haben den Spaß daran nicht (ganz) verloren.  – Aber alles der Reihe nach ….

Zunächst einmal hatten wir ja zum Anfang Mai die Situation, dass Mandy und Anita dann auch wirklich nicht mehr zur Arbeit kamen (wir berichteten …)…. Liest sich jetzt so einfach, und der eine oder andere wird sicherlich (zu Recht) auch sagen „naja, ihr wusstet das ja auch schon vorher“. Wir hatten zwar bis dahin auch immer schonmal von Kollegen gehört, dass die Personalsituation in unserer Branche über all sehr angespannt ist, aber leider hat sich auf unseren zahlreichen Stellengesuche in allen möglichen Printmedien, sozialen Netzwerken und und und …. niemand gemeldet. Sie lesen richtig und man glaubt es angesichts der vielen Leidklagenden Arbeitsplatzsuchenden kaum, aber Tatsache ist wirklich, dass unser Beruf offensichtlich nur noch von wenigen geachtet und bei noch Wenigeren beliebt ist. Wir wollen und werden die möglichen Ursachen dafür hier nicht kommentieren, aber Gedanken macht man sich dann doch schon, oder ? Gott sei Dank ist dann aber „Chefin“ eingesprungen und hat die Arbeiten der beiden Ausfälle aufgefangen, bzw auf uns alle neu verteilt.

Karina (links) und Alexandra

Karina (links) und Alexandra

Erfreulicher Weise können wir jetzt auch offiziell vermelden, dass die Industrie- und Handelskammer  der Ausbildung von Evelyn und Karina „auf’m Teich“ zum 01. August zugestimmt hat. Wir freuen uns auf und mit euch und versprechen euch unsere volle Unterstützung !!

Evelyn

Evelyn

Während Marc und Eddie uns wegen ihrer beginnenden Ausbildung leider verlassen mussten, konnten wir mit  Alexandra eine neue, gute Aushilfe gewinnen und Noog hat sich – auch dank der guten Unterstützung unserer „treuen Seele SANDRA“ in ihre Rolle als Servicekraft gut eingearbeitet – vielleicht wird sie ja unsere nächste Auszubildende …

„Unser“ erster Nachwuchs – d.h. natürlich der von Mandy und Michel – ist nach ersten, vertraulichen Informationen wohl auch wohl auf, sodass auch hier zwar vieles neu, aber alles positiv ist.

images

Sie haben zwischenzeitlich vielleicht ein Gespür bekommen, warum wir für den heutigen Newsletter das Thema „Baustellen“ gewählt haben – NEIN ? Dann sagen wir es mal so: die Bauarbeiten an der Kreuzung am Nordertor prägen uns (sicherlich aber auch viele andere Bewohner und Geschäfte in diesem Bereich) mehr als nur optisch: nachdem in der ersten Woche gleich eine Telefonleitung Opfer einer scharfen Baggerschaufel wurde, konnten Sie uns weder telefonisch erreichen, noch per Internet buchen … Jeder, der sich in einer vergleichbaren Situation schon einmal hilfesuchend an die Telekom gewandt hat, weiß, wie verständnisvoll und schnell Hilfe erfolgt ( ….) Aber auch dieses Problem haben wir erfolgreich lösen können, bis wir – ganz aktuell – vom Gasnetz getrennt worden sind, weil  unser Anbieter (nach eigenen Angaben) vergessen hat, die Änderung des Anschlusses im letzten Jahr in seinen Unterlagen zu protokollieren …  JETZT wissen Sie aber, warum wir Heute über BAUSTELLEN sprechen ?!

240_F_111968939_F8L21VLOrW2MrMJr0bXrY4EaasYjd2IjDabei haben wir fast vergessen, dass wir uns derzeit in der Saison der Pfifferlinge und des neuen (holländischen) Matjes befinden und Sie von unserem Sonnendeck weitab aller Baustellen sind !

Denn Baustellen sind für Neuerungen nun mal nötig und manchmal bewirken sie auch, dass manches durch sie besser wird (…)

In diesem Sinne warten wir ab, was uns die Zukunft alles noch so bringt. Eines bleibt aber ganz bestimmt:

WIR FREUEN UNS AUF SIE (ob mit oder ohne Baustelle)

Ihre Crew vom  Logo-aufm-Teich-hochauflösend

 

… alles (Neue) wird besser ?! ….

Posted on

Manchmal macht man sich doch so seine Gedanken, wie schnell die Zeiten vergehen, ob all die technischen Errungenschaften der letzten …Jahre wirklich immer und jedem hilfreich sind und wie das alles denn irgendwann einmal ohne diese funktioniert hatte. Als aufmerksamer Leser unseres Newsletter ist Ihnen sicherlich aufgefallen, dass Sie auf diese Ausgabe länger warten mussten, als es sonst der Fall ist. Vielleicht haben Sie auch festgestellt, dass unser email-Zugang nicht funktionierte und demzufolge Reservierungen nicht möglich waren ? Schuld daran war ein „Angriff“ auf unseren Account, in dessen Folge alle Systeme betroffen, nicht mehr zugänglich und mühsam neu aufgesetzt werden mussten. Dank an dieser Stelle an unseren Web Administrator, durch dessen Hilfe wir uns nun wieder auf diesem Wege präsentieren können. Aber es ist schon erstaunlich, bzw sogar auch höchst verwunderlich, welche Auswirkungen diese Störungen auf unsere Gäste hatte: ohne im Näheren darauf einzugehen, sagen wir es mal so: Telefones gibt doch schon noch Gäste, die sich des guten alten Telefons erinnern, bzw sogar daran, dass man damit auch telefonieren kann – zum Beispiel um seine Reservierung „fernmündlich“ vorzunehmen (…) Ja ja, und dabei ist es doch wirklich noch nicht so lange her, dass die Wählscheibe durch Tastaturen ersetzt , bzw dann das C-Netz eingeführt worden ist, oder ? Man könnte jetzt vielleicht annehmen …  Aber: Nein nein, mit unserem oder IHREM Alter hat das sicherlich nur eingeschränkt zu tun …

Mr Spock_1524Prominenz der 80iger auf’m Teich

… a propos „Alter“ : Erinnerungen an alte Zeiten wurden reichlich wach, als wir kürzlich anläßlich einer (sehr schönen, tollen …) Geburtstagsfeier DIE Prominenz der 70/80iger Jahre zu Gast auf’m Teich hatten: IMG_1527neben der „Führungsspitze des Raumschiff Enterprise“ (übrigens mit Original Faser ausgestattet …), besuchten uns auch „Elvis the King“, „Dick und Doof“,Paulchen Panther„, „Asterix und ObelixIMG_1534und viele „Helden der Kindheit“ , Elvisdenn so war dann auch das Motto dieser privaten Feier. Selbstverständlich für uns, Speisen und Getränke an diesem Abend zumindest teilweise den zeitgenössischen Erinnerungen anzupassen: so kamen wir dann um die klassische Erdbeerbowle (übrigens nach traditionellem Rezept mit Asbach und Asti mariniert und in Original Bowlegläsern serviert), das seinerzeit beliebte „Toast Hawaii“ ebenso wenig herum, wie „Würstchen im Schlafrock“ und – natürlich – dem „Käseigel“. Ergänzt wurde dieses „Flying Büffet“ durch viele kleine, „Teich-typische“ Snacks, die man(n) sich einfach von den Tabletts nehmen und im Stehen verzehren konnte: gegrillte Jacobsmuschel auf Mango-Papayasalat, Riesengarnele zu Seealgen, Currybeefsuppe mit Krebsnasen und Bananenschaum, und und und … Fast zum Schluß gab es dann noch „Wackelpudding mit Vanillesauce“ und natürlich eine große, „illuminierte Eistorte“. Unser Dank gilt der tollen Idee, vor allen Dingen aber den tollen Gästen, die durch Optik und Stimmung diesen unvergeßlichen Abend ermöglicht haben.

Marzena und die Eisplatte

Marzena und die Eisplatte

Crew-Wechsel …

Evelyn mit der Erdbeerbowle

Evelyn mit der Erdbeerbowle

Wie Sie sicherlich schon gehört, oder in einem unserer letzten Newsletter gelesen haben, steht auch ein Wechsel in unserer Crew an: Anita, die seit Anfang an dabei ist wird sich zum Ende Mai einem anderen, internationalen Umfeld widmen. Wir alle danken ihr an dieser Stelle schon für ihre Mitarbeit an „unserem Teich“ und wünschen ihr alles, alles Gute ! Mandy wird sich demnächst einem nicht minder (für sie) neuen Umfeld widmen: zwar weniger international, dafür aber auch „Aufbau“ im weitesten und eher familiären Sinne. Wir drücken ihr die Daumen, dass für sie, dem Nachwuchs und der jungen Familie alles gut läuft und freuen uns, dass sie uns und Ihnen trotz dieser zusätzlichen (sicherlich noch nicht absehbaren Freude) auch weiterhin erhalten bleibt. Neben Nook, die ja mit korrekten Vornamen eigentlich Suganjana heißt, freuen wir uns über Evelyn, die neu „an Bord“ ist  und die im August ihre Ausbildung bei uns antritt; wir sind sicher, dass sie Beiden ausgesprochen gut unsere Crew ergänzen ! Gleiches gilt auch für Marzena, die nun endlich auch offiziell zur Stammcrew gehört und uns aber auch demnächst nicht nur in der Kombüse, sondern auch am Büffet und hinter der Theke tatkräftig unterstützen wird.

… „ausgestochen“ gut …imagesS548XUPD

heißt es bei uns wieder zum Start der Spargelsaison – voraussichtlich zum nächsten Wochenende. Sie wissen ja, dass wir lieber solange warten, bis Spargel und Wetter zueinander passen: richtiger Genuß ist doch erst dann gewährleistet, wenn sich dazu keiner extra „warm einpacken“ muss, oder ?

IMG-20150425-WA0009Sommersaison und neue Öffnungszeiten

Zu guter Letzt möchten wir natürlich auch noch auf die offizielle Eröffnung unserer Sommersaison bzw unseres Sonnendecks ab 01. Mai hinweisen. Damit verbunden haben wir auch neue Öffnungszeiten, nach denen Sie uns dann (endlich wieder) bereits mittags besuchen können:

Montag, Dienstag und Donnerstag: jeweils von 13 bis 22 Uhr (Küche 21 Uhr),         Freitags von 13 bis 23 Uhr (Küche bis 22 Uhr);                                                                  Samstags von 17 bis 23 Uhr (Küche bis 22 Uhr) und                                                               Sonntags von 11:30 Uhr bis 22 Uhr (Küche von 11:30 bis 14 Uhr und von 18 bis 21 Uhr).

Natürlich gibt es dann Sonntags nachmittags auch wieder unseren selbstgebackenen Kuchen und Oma Marthas Sauerfleisch (Sonntags, also zum Wochenend-Ende natürlich auch wieder zum Sonderpreis mit einem erfrischen Glas Veltins Pils ….)IMG_1143

Derzeit basteln Reik und Franzi mit der Crew (und Chefs) an einer neuen Eiskarte, die – neben den neuen sommerlichen Sorten – auch wieder viele vegane Sorbets enthalten wird – seinen Sie gespannt !!!

So, wir hoffen, Sie mit diesen vielen Informationen nicht gelangweilt zu haben und versprechen Ihnen, Sie an dieser Stelle künftig wieder öfter über die Dinge zu informieren, die uns beschäftigen, bzw mit denen wir Sie beschäftigen wollen – wenn es denn die TEchnik zuläßt …anderenfalls bedienen (auch) Sie sich ruhig mal wieder des Telefons –

Wir freuen uns auf Sie !!!

Ihre (neue) beste Crew der nördlichen Halbkugel

Logo-aufm-Teich-hochauflösend